Gen­fer Flüchtlingskonvention

Genfer Fluechtlingskonvention

Das “Abkom­men über die Rechts­stel­lung der Flücht­lin­ge” – die “Gen­fer Flücht­lings­kon­ven­ti­on” – ist eines der ers­ten Men­schen­rechts­ab­kom­men der Ver­ein­ten Natio­nen, das unter dem Ein­druck der der Flücht­lings­dra­men der bei­den Welt­krie­ge im Jah­re 1951 auf einer Son­der­kon­fe­renz der Ver­ein­ten Natio­nen in Genf ver­ab­schie­det wur­de und nach der Rati­fi­zie­rung durch die ersten

Weiterlesen

UN-Anti­fol­ter­kon­ven­ti­on

Un Antifolterkonvention

Fol­ter und unmensch­li­che Behand­lung sind beson­ders schwer­wie­gen­de und auch heu­te noch weit ver­brei­te­te Men­schen­rechts­ver­let­zun­gen. Hier soll mit der „UN-Anti­­fol­­ter­­kon­­ven­­ti­on“, der „United Nati­ons Con­ven­ti­on against Tor­tu­re and Other Cru­el, Inhu­man or Degra­ding Tre­at­ment or Punish­ment“ (CAT), zu deutsch: Über­ein­kom­men der Ver­ein­ten Natio­nen gegen Fol­ter und ande­re grau­sa­me, unmensch­li­che oder ernied­ri­gen­de Behandlung

Weiterlesen

UN-Behin­der­ten­rechts­kon­ven­ti­on

UN-Behindertenrechtskonvention

Das „Über­ein­kom­men über die Rech­te von Men­schen mit Behin­de­run­gen“ (Con­ven­ti­on on the Rights of Per­sons with Disa­bi­li­ties – CRPD) wur­de am 13. Dezem­ber 2006 von der Gene­ral­ver­samm­lung der Ver­ein­ten Natio­nen beschlos­sen und ist am 3. Mai 2008 in Kraft getre­ten. Die Behin­der­ten­rechts­kon­ven­ti­on ent­hält – neben der Bekräf­ti­gung all­ge­mei­ner Men­schen­rech­te auch für

Weiterlesen

UN-Frau­en­rechts­kon­ven­ti­on

UN-Frauenrechtskonvention

Die „Con­ven­ti­on on the Eli­mi­na­ti­on of All Forms of Discri­mi­na­ti­on Against Women“ (CEDAW) – auf deutsch: das „Über­ein­kom­men zur Besei­ti­gung jeder Form von Dis­kri­mi­nie­rung der Frau“ wur­de am 18. Dezem­ber 1979 von der Gene­ral­ver­samm­lung der Ver­ein­ten Natio­nen ver­ab­schie­det. Es wur­de bis­her von 186 Staa­ten rati­fi­ziert, auch von allen euro­päi­schen Staaten

Weiterlesen

UN-Kin­der­rechts­kon­ven­ti­on

UN-Kinderrechtskonvention

Das Über­ein­kom­men über die Rech­te des Kin­des (Con­ven­ti­on on the Rights of the Child, CRC) wur­de am 20. Novem­ber 1989 von der Gene­ral­ver­samm­lung der Ver­ein­ten Natio­nen ver­ab­schie­det. Bis auf einen Staat –  die USA – haben alle Mit­glieds­staa­ten der Ver­ein­ten Natio­nen die Kin­der­rechts­kon­ven­ti­on ratifiziert.

Weiterlesen

UN-Kon­ven­ti­on gegen das Ver­schwin­den­las­sen von Personen

UN-Konvention gegen das Verschwindenlassen von Personen

Das „Inter­na­tio­na­le Über­ein­kom­men zum Schutz aller Per­so­nen vor dem Ver­schwin­den­las­sen„, das „Inter­na­tio­nal Con­ven­ti­on for the Pro­tec­tion of All Per­sons from Enfor­ced Disap­pearan­ce (CPED), oder kurz: die „UN-Kon­­ven­­ti­on gegen das Ver­schwin­den­las­sen“ ist 2010 n Kraft getre­ten und ver­steht sich als ein rechts­ver­bind­li­ches Instru­ment gegen das Ver­schwin­den­las­sen jed­we­der Per­so­nen, unab­hän­gig davon, wel­che Ausnahmesituation

Weiterlesen

UN-Ras­sen­dis­kri­mi­nie­rungs­kon­ven­ti­on

UN-Rassendiskriminierungskonvention

Die 1965 von der Gene­ral­ver­samm­lung der Ver­ein­ten Natio­nen beschlos­se­ne „Inter­na­tio­nal Con­ven­ti­on on the Eli­mi­na­ti­on of All Forms of Racial Discri­mi­na­ti­on“ (ICERD), das Inter­na­tio­na­le Über­ein­kom­men zur Besei­ti­gung jeder Form von Ras­sen­dis­kri­mi­nie­rung, trat am 4. Janu­ar 1969 als ers­tes der UN-Men­­schen­­rechts­a­b­­kom­­men in Kraft und wen­det sich gegen jed­we­de Dis­kri­mi­nie­rung auf­grund von Rasse,

Weiterlesen

UN-Sozi­al­pakt

UN-Sozialpakt

Der UN-Sozi­al­­pakt gehört zu den wich­tigs­ten Men­schen­rechts­ver­trä­gen der Ver­ein­ten Natio­nen.Am 16. Dezem­ber 1966 von der UN-Gene­ral­­ver­­­sam­m­­lung ein­stim­mig ver­ab­schie­det und im Jahr 1976 in Kraft getre­ten garan­tiert der UN-Sozi­al­­pakt in völ­ker­recht­lich ver­bind­li­cher Form die grund­le­gen­den sozia­len Men­schen­rech­te der 2. Generation.

Weiterlesen

Sie sind derzeit offline!